Featured

Zum Ort

Ein großer Teil des Gesäuses ist heute ein Nationalpark, in dem sich nicht nur viele Tierarten tummeln, sondern auch rund 50 verschiedene Orchideenarten heimisch sind – der perfekte Ort, um mit allen Sinnen in die Natur einzutauchen. Mittendurch fließt die Enns, die im Sommer für angenehme Abkühlung sorgt und an den einen oder anderen Wasserfall anschließt. Dem Sausen des Wassers verdankt das Gesäuse auch seinen Namen, und in Verbindung mit der umwerfenden Aussicht der Kalkgipfel ist es etwas, das man selbst erlebt haben muss.

Zur Umgebung

Wenn man an die Naturwanderung einen Besuch in der „nebenan“ gelegenen Stiftsbibliothek Admont anhängt, hat man noch einen zusätzlichen Unterhaltungsfaktor, nämlich den geistigen Schock, der sich aus dem Clash von Naturidylle und spätbarocker Megabibliothek ergibt.